Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

Kinder sicher im Verkehr in Neuenkirchen

Das ländliche Neuenkirchen zeigt sich nicht immer von der beschaulichen Seite, denn zu Hauptverkehrszeiten geht es rund auf den Straßen und Kreuzungen. Es entstehen unübersichtliche Verkehrssituationen – insbesondere für Kinder und Schulkinder. Eine gemeinsame Initiative von Schulen, Kindergarten, Eltern und der Samtgemeinde Neuenkirchen, Polizei und Verkehrswacht hat nun die Sicherheit im Verkehr unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist ein Maßnahmenplan, der Schritt für Schritt umgesetzt werden soll.

„Es ist uns wichtig, dabei notwendige Partner und die Eltern möglichst früh in die Arbeit mit einzubeziehen", sagt Ruth Klaus-Karwisch, Fachbereichsleiterin vom Fachbereich Soziales und Bürgerservice in der Samtgemeinde.

Vorausgegangen war eine gemeinsame Ortsbegehung, bei der sich die Polizei und die Verkehrswacht in das Projekt einbrachten. Eine Schülerbefragung identifizierte, wie Schulwege verlaufen und mit welchen Verkehrsmitteln die Schülerinnen und Schüler zur Schule kommen. Sie wurden auch gefragt, wie sie den Verkehr in Neuenkirchen empfinden und wo sie sich gegebenenfalls unwohl fühlen. Damit sich alle im Verkehr in Neuenkirchen sicherer fühlen, ist es das Ziel der Initiative, Gefahrenstellen aufzuzeigen und Verkehrsteilnehmer für die Sicherheit zu sensibilisieren.

Während der Ortsbegehung konnten zu einer belebten Zeit diverse kritische Punkte an Kreuzungen, Straßenquerungen und auf Rad- und Gehwegen dokumentiert werden. „Tatsächlich ist es nicht immer die beste Wahl, das vermeintlich sichere Auto zu nutzen. Zum Beispiel entstehen beim Hinbringen und Abholen vor der Schule chaotische Situationen, die Kinder nicht überblicken können. Hier werden die letzten Meter zum gefährlichsten Punkt. Um es dies zu entschärfen, müssen alle mitmachen," verweist Harald Nehls aus jahrelanger Erfahrung bei der Verkehrswacht auf einen ganz besonderen Punkt im Aktionsplan.

Am Schulgelände sind Maßnahmen geplant, die den Verkehr leiten und die Fußwege der Schülerinnen und Schüler lenken sollen. Unter anderem erarbeitet die Gemeinschaft unter Beteiligung der Goode-Weg-Schule ein Konzept für den Einsatz von Verkehrslotsen. An zentralen Knotenpunkten soll damit die Sicherheit rund um die Schule erheblich gesteigert werden.

Der Arbeitskreis trifft sich am 17. August 2017, um 16.30 Uhr, zu einem öffentlichen Austausch in der Schulmensa im Jugendtreff Neuenkirchen. Sie sind herzlich willkommen, sich in das Projekt einzubringen. Für Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an die Samtgemeinde Neuenkirchen, Frau Klaus-Karwisch, Tel. 05465 201-29 oder E-Mail klaus-karwisch@neuenkirchen-os.de.

Wir suchen außerdem Personen, die zu den Stoßzeiten als Verkehrslotsen für die Schülerinnen und Schüler tätig sein möchten. Die Schulung durch die Verkehrswacht ist für den 22. September geplant.

Nächste Termine:

  • 17.08.2017    Treffen der Arbeitsgruppe „Kinder sicher im Verkehr“ im Jugendtreff Neuenkirchen
  • 04.09.2017    Veranstaltung im Familienzentrum St. Laurentius – Verkehrserziehung - Was können Eltern dazu beitragen?
  • 22.09.2017    Schulung für Schülerinnen und Schüler sowie Ehrenamtliche zu Schülerlotsen

Schulwegplan